Anusara Yoga als Hybrid aus der 1raumenergie - Online oder Präsenz!
donnerstags 19.30-21.00 Uhr
Präventionskurs!
Anmeldung per Mail: info@kerstinratermann.com

Anusara und Yin Yoga in Osnabrück und im Artland

Herzlich Willkommen!
Ich freue mich, Dir meine Yoga Kurse und Workshops vorstellen zu dürfen.

"What people most need to hear is inside them." — Joanna Macy

Anusara Yoga

Anusara Yoga ist eine moderne Stil­richtung des Hatha Yoga. Es bedeutet im Fluss mit der Gnade zu sein und sich in diesem Fluss mit dem Höchsten zu verbinden. Das Be­sondere an dieser Stil­richtung ist, dass sie die Ana­tomie des Körpers in der heu­tigen Zeit in beson­derem Maße mit einbezieht. Erkennt­nisse aus der Bio­mechanik und Bio­ener­getik münden in sehr genauen Aus­richtungs­prinzipien, die Verletzungen vorbeugen und vorhandenen Haltungs­schäden positiv beein­flussen.
Die Asanapraxis kräftigt den gesamten Körper und gibt ihm mehr Stabilität und Ausdruck. Atem und Bewegung verbinden sich zu einer fließenden Praxis, die mehr Erdung, Klarheit und Fokus gibt.
Anusara Yoga unterstützt, den eigenen Körper besser zu verstehen, die eigenen Grenzen wahr­zunehmen und auch zu verschieben. Es ist lebens­bejahend und herz­orientiert. Jeder Mensch trägt schon alle Qualitäten in sich, und es geht darum sie zu entwickeln und zu transformieren.
Yoga von innen nach außen.

Yin Yoga

Yin Yoga ist ein ruhiger, ausgleichender Yogastil, der den Energiefluss im Körper harmonisiert und die Selbstheilungskräfte stärkt.
Yin ist die Ergänzung zum Yang und eine Einladung, die Qualitäten des Annehmens, Loslassens, der Achtsamkeit und des Vertrauens zu kultivieren.
Es ist die Ergänzung zur aktiven Yogapraxis. Während wir in den aktiven Yogastilen muskulär aktiv praktizieren, wollen wir im Yin Yoga muskulär entspannen. Das längere Verweilen in den einzelnen Positionen ermöglicht ein "Hineinsinken" in das tiefe Faszien - und Bindegewebe. Die passiven Dehnungen helfen Verklebungen und Verkürzungen in den faszialen Strukturen zu lösen. Das Gewebe wird wieder geschmeidig und bleibt dadurch gesund, vital und stark.
Der Bewegungsradius vergrößert sich und die Gesundheit der Gelenke wird gefördert.

Wir richten den Blick nach innen, finden Ruhe und Stille, die notwendig ist, um der Kreativität Raum zu geben.
Das vegetative Nervensystem darf entspannen. Die Energie im Körper - das Chi - darf fließen und wir finden Ausgeglichenheit und Zufriedenheit.

„Du selbst zu sein, in einer Welt, die andauernd versucht, dich zu jemand anderem zu machen, ist eine große Leistung.“ — Ralph Waldo Emerson